Sie sind hier:   CLEANTECH Initiative Ostdeutschland  /   Service  /   Veranstaltungen  /  weitere Veranstaltungen

Branchenübergreifende GTAI-Delegationsreise Mexiko

  • Termin: 15. - 20. Oktober 2017
  • Anmeldeschluss: 1. September 2017


GTAI-Delegationsreise nach Mexiko – Ein spannender Markt für ostdeutsche CLEANTECH-Unternehmen


Mexiko ist nach Brasilien die zweitgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas mit großem Wachstumspotential und das wichtigste Zielland für deutsche Exporte in der Region. Besondere Bedeutung besitzt dabei die mexikanische Industrie; immerhin verantwortlich für rund ein Drittel der Wirtschaftsleistungen und für 35% der Exporte des Landes.

Germany Trade & Invest wird gemeinsam mit der Deutsch–Mexikanischen Industrie- und Handelskammer eine Delegationsreise vom 15.10. - 20.10.2017 nach Mexiko-Stadt und Guadalajara. Eine gute Gelegenheit für ostdeutsche Cleantech-Unternehmen, den Markt und die Region kennen zu lernen – attraktive Marktchancen gibt es auf jeden Fall.

Insbesondere für Akteure in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz bietet sich ein attraktiver Markt. Die mexikanische Regierung hat sich im Rahmen des "Programa Especial para el Aprovechamiento de Energías Renovables" ambitionierte Ziele für die Energiewende Mexikos gesteckt: So soll der Anteil sauberer Energien (erneuerbare Energiequellen, Kernenergie, CO2-Sequestrierung) an der installierten Leistung bis 2018 auf 34,6 Prozent steigen. Dabei setzt die Regierung sowohl auf staatliche Investitionen als auch auf private Projekte. Know-How aus der Energiewende made in Germany ist hier stark gefragt – eine ausgezeichnete Gelegenheit für ostdeutsche Cleantech-Unternehmen also, um in einem wachsenden Markt aktiv zu werden.

Darüber hinaus hat die Mexikanische Regierung insbesondere auch im Bereich der Wasserwirtschaft Nachholbedarf erkannt. So plant die staatliche Wasserbehörde Conagua fünf Wasserleitungen, sieben Entwässerungsprojekte, sechs Vorhaben zur Wasserversorgung, drei Aufbereitungsanlagen, zwei Entsalzungsanlagen und zwei Entwässerungstunnel. In den letzten Jahren haben wir viele ostdeutsche Unternehmen in diesem Bereich als innovativ und leistungsstark kennen gelernt – nutzen, Sie die Gelegenheit, um auch in Zentralamerika Fuß zu fassen.

Ziel der Reise ist es, Unternehmen aus den Neuen Bundesländern und Berlin bei der Erschließung bzw. Erweiterung des mexikanischen Marktes zu unterstützen. Hierzu werden u. a. individuelle Kooperationsgespräche mit potentiellen mexikanischen Geschäftspartnern sowie Firmenbesuche in Mexiko-Stadt und Guadalajara organisiert. Zur Bewerbung des Investitionsstandortes Ostdeutschland wird ein Investorennetworking in Mexiko-Stadt durchgeführt. Die Kosten des Programms werden von Germany Trade & Invest übernommen. Von den Unternehmen ist lediglich der Eigenbeitrag für die Reisekosten (Flüge, Hotels, und individuelle Transfers) zu tragen. 

Die Anmeldung ist bis zum 1. September 2017 möglich, die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 12 Unternehmen. Eine Anmeldung kann gern über das Team der CIO erfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie in dem Programm, dem Fact-sheet oder auf der Homepage der GTAI. -Delegationsreise Mexiko


Bei Rückfragen und weiteren Informationen wenden Sie sich bitte an:

Wilko Taudor • Projektkoordinator CIO